Menu

Download

Im Download Bereich könenn Sie sich die Betriebserprobung und Zulassung herunterladen.

 

 

Gewerbegebiet Süd, 06618 Mertendorf +49 34445 70 – 102 info@feste-fahrbahn.eu

slider8

Im Rahmen eines Erprobungsvertrages mit der DB Netz AG wurde im Frühsommer 2008 im Bereich der Strecke 2600 Köln – Aachen – Bundesgrenze ein Bauvorhaben in Fester Fahrbahn "System NBU" realisiert. Die Länge der Erprobungsstrecke umfasst ca. 100 m zuzüglich eines beidseitigen Übergangsbereichs, bestehend aus 5 m Feste Fahrbahn Rheda 2000 und 45 m verklebtem Schotteroberbau. Der Bauabschnitt hat somit eine Gesamtlänge von etwa 200 m.

Die standardmäßige Herstellung von hydraulisch gebundener Tragschicht (HGT) und Betontrag- schicht (BTS) erfolgt durch einen Gleitschalungs- fertiger in Sonderausführung. Aufgrund der besonders beengten Lageverhältnisse im genannten Erprobungsbereich – in das Baufeld hineinragen- der Mittelverbau, vergrößertes Lichtraumprofil und extrem kurzer Anschlussbereich Rheda – wurde eine manuelle Fertigung mittels Pumpbeton erforderlich.

Eine qualitativ hochwertige Ausführung und damit vollwertige Alternative zum Gleitschalungsbau wurde während der gesamten Herstellung gewährleistet und nachgewiesen. Es erfolgte der Einbau von HGT, Bewehrung / Erdung, BTS, Verlegung und Einrichtung der Montageschienen sowie der Verguss der Längskanäle in optimaler Baufolge. In der nachfolgenden Dokumentation werden die wesentlichen Abschnitte des Bauablaufes beschrieben und dokumentiert.

pdfDownload – Verlängerung der Zulassung zur Betriebserprobung331.14 KB

pdfDownload – Prospekt Bauausführung Erprobungsstrecke2.70 MB

planLageplan und Besonderheiten der Erprobungsstrecke

FF Teststrecke 1FF Teststrecke 2